Punktspiel TuS Brietlingen – FCD 1:0

Dynamo war ganz nah am Punktgewinn…..

……aber ein Spiel ist eben auch manchmal erst nach 94 Minuten zu Ende – leider. Das Spiel begann für den FCD bereits in der 3. Minute sehr unglücklich – Dynamos Torhüter Carlos Menke verletzte sich an der Hand, musste lange behandelt werden und spielte trotzdem gehandicapt und unter Schmerzen bis zum Schluss durch. Die erste Halbzeit war von beiden Teams eher unterdurchschnittlich, kaum guter Spielaufbau, wenig Torchancen und wenig Bewegung im Raum. Ergebnis war ein 0:0 zur Halbzeit.Die Devise für die 2. Halbzeit lautete: Lange das 0:0 halten und irgendwann einmal einen Konter setzen und wenn möglich daraus ein Tor zu erzielen. Das wurde dann auch vom Team deutlich besser als in der 1. Halbzeit umgesetzt. Obwohl Brietlingen nunmehr optisch im Vorteil war, hatte Dynamo seine Chancen – Pfostentreffer durch Jerome Clasen und Großchance für Daniel Ahrens. In der Schlussviertelstunde wurde es mehrfach eng, aber Carlos Menke rettete mehrfach großartig. Als man schon langsam dem Punktgewinn entgegensah, gab es in der 94. Minute noch einen Freistoss für die Gastgeber und der Schuss landete etwas unglücklich im Tor.

Fazit: gut gekämpft, aber Null Punkte