Punktspiel TSV Bardowick II – FCD 2:3

3 Punkte im Flutlichtspiel…..

 

Das war die erwartet schwere Aufgabe. Der TSV war der bisher schwerste Gegner und machte es dem FCD nicht leicht. Nachdem man über die ersten stürmischen Minuten hinweggekommen ist, wurde das Spiel ausgeglichen. Große Torchancen blieben aber Mangelware. So stand es dann zur Halbzeit 0:0.

Im 2. Durchgang übernahm dann Dynamo die Initiative und kam dann folgerichtig auch zum ersten Tor – nach langem Pass von Tim Soetebeer, zog Daniel Ahrens in bekannter Manier davon und markierte in der 56. Minute das 0:1. Als dann zwei Minuten später Karl Kober nach Vorlage von Daniel Ahrens das 0:2 erzielte, dachte man bei Dynamo schon, das Spiel wäre durch. Aber wenige Minuten später erzielten die Gastgeber den Anschlusstreffer und das Spiel blieb eng, denn Bardowick bekam die zweite Luft. In der 85. Minute wurde dann Denis Hecht im Strafraum gefoult – den Elfmeter konnte Khadar Ahmed zwar nicht versenken, aber Julian Krosta war wach und konnte den Nachschuss im Tor unterbringen. Allerdings kam Bardowick zwei Minuten später wieder zum Anschlusstreffer, so dass die letzten Minuten durchaus hitzig waren, aber Dynamo brachte das Spiel über die Zeit.

Dieser Sieg war dann letztendlich auch verdient, denn der FCD war über das ganze Spiel gesehen die bessere Mannschaft.