Runder Tisch mit Politik/LSB/KSB und Dynamo

Am 08.05.2018 fand auf dem Gelände des VfL Lüneburg ein runder Tisch mit dem Präsidium des Landessportbundes Niedersachsen, Vorsitzendem und Geschäftsführung des Kreissportbundes Lüneburg, Bundestagsabgeordneter Eckhard Pols sowie Dynamovertretern statt.
Praxisberichte zu Migration und Integration durch Sport im Hinblick auf Förderung durch Politik standen im Fokus der Veranstaltung.

LSB-mDB-FCD 01

Punktspiel TSV Adendorf – FCD 2:2

Verdienter Auswärtspunkt, aber es hätten auch 3 sein können…..

Vor dem Spiel wären wohl alle Dynamos mit einem Punkt zufrieden gewesen, aber nach dem Spiel trauerte man 2 verlorenen Punkten nach. Der FCD ging in der 26. Minute durch Moritz Müller in Führung – der Pass kam von Khadar Ahmed. Leider fiel in der 34. Minute der Ausgleich. 4 Minuten später schafften die Gastgeber den Führungstreffer. Wie im letzten Spiel auch, erzielte Dennis Dröge kurz nach der Halbzeitpause ein Tor per direktem Freistoss und schon stand es 2:2. Im weiteren Spielverlauf hatte Dynamo mehrfach den Siegtreffer auf dem Fuss, aber er wollte einfach nicht fallen.

Punktspiel FCD – TSV Mechtersen/Vögelsen II

Endlich der 1. Dreier in 2018…

Es hat lang genug gedauert, aber nun ist es vollbracht. Das Spiel selbst begann denkbar ungünstig, denn nach wenigen Minuten legte sich Dynamo die Kugel selbst in das eigene Gehäuse. Auch das 0:2 kurz vor der Halbzeitpause war unnötig. Dann aber ging die Post ab. Bereits in der 48. Minute hämmerte Dennis Dröge einen direkten Freistoss in die Maschen. Anschließend drückte Dynamo und lies eine Angriffswelle nach der anderen auf das Gästetor zurollen. Es dauerte allerdings bis zur 75. Minute, ehe Moritz Müller nach Vorarbeit von Khadar Ahmed den Ausgleich erzielen konnte. Wenige Minuten später passte Norman Gloede auf Jerome Clasen, der den 3:2 Siegtreffer erzielen konnte.

Punktspiel TSV Bardowick II – FCD 2:1

und täglich grüßt das Murmeltier……

Wieder gut gespielt, Torchancen erarbeitet, aber zu wenig draus gemacht – und dazu spielte Dynamo nicht gegen 11 sondern 12 Gegner….

In der 1. Halbzeit hatte Dynamo das Spiel im Griff. Ergebnis waren mehrere gute Chancen und letztendlich ein erzwungenes Eigentor der Gastgeber, welches in der 19. Minute fiel. Auch anschließend stimmte Vieles beim FCD und man war dem 0:2 ziemlich nah. Einen Bruch gab es in der 36. Minute, als der Schiedsrichter (dessen Name nicht genannt werden darf) zur Überraschung aller – auch der Bardowicker – auf den Elfmeterpunkt wies und ein Handspiel gesehen haben wollte, wo keins war. Diskussionen helfen bekanntlich nicht und das Geschenk lies sich Bardowick nicht nehmen. So ging es mit 1:1 in die Pause. Continue reading